Loading...
You are here:  Home  >  Culture  >  Current Article

Deutschland-Achter für „Dein Name für Deutschland“ – Dortmund " Frankfurt am Main

By   /   January 25, 2017  /   Comments Off on Deutschland-Achter für „Dein Name für Deutschland“ – Dortmund " Frankfurt am Main

MIL OSI – Source: Sporthilfe – Press Release/Statement

Headline: Deutschland-Achter für „Dein Name für Deutschland“ – Dortmund " Frankfurt am Main


Frauen- und Männer-Achter rudern für die Deutsche Sporthilfe – Aktivensprecher Mennigen: „Wir sitzen alle in einem Boot“- Michael Ilgner: „Symbolischer Wert über Werbewert“


Dortmund / Frankfurt am Main, 16.06.2010 –

Der Deutschland-Achter wird die Stiftung Deutsche Sporthilfe bei ihrer Kampagne „Dein Name für Deutschland“ mit einer innovativen Initiative unterstützen. Der Männer- und der Frauen-Achter werden in der Saison 2010 für die Deutsche Sporthilfe rudern. Das wurde bei der Vorstellung des neuformierten Deutschland-Achters in Dortmund bekannt gegeben. Die beiden Flaggschiffe des Deutschen Ruderverbandes stellen sämtliche Werbeflächen und Sponsoring-Leistungen für eine Saison der Deutschen Sporthilfe kostenlos zur Verfügung und wollen damit die Sporthilfe-Spendenaktion „Dein Name für Deutschland“ unterstützen.
 



Der Ruder-Achter ist Vorbild für die neue Anzeige


Der Deutschland-Achter begeht im August das 50-jährige Jubiläum des Olympiasiegs von 1960 in Rom. „Dies war Ansporn für eine spektakuläre Aktion zu Gunsten der Sporthilfe, ohne die es die 50-jährige Erfolgsgeschichte des Deutschland-Achters so sicherlich nicht gegeben hätte“, sagte Florian Mennigen, Aktivensprecher der Ruder-Nationalmannschaft und amtierender Achter-Weltmeister. „Wir wollen uns bedanken für die langjährige, konstante Unterstützung der Sporthilfe und gleichzeitig anderen Spitzensportlern ein Beispiel geben, ähnliches zu tun. Denn wir sitzen alle in einem Boot.“ Die Deutsche Sporthilfe unterstützt aktuell 181 Athleten des Deutschen Ruder-Verbandes mit jährlich knapp 700.000 Euro, davon allein 23 in der Elite-Förderung, der höchsten Förderstufe. Seit ihrer Gründung 1967 hat die Deutsche Sporthilfe insgesamt rund 2.750 Ruderinnen und Ruderer mit fast 24 Mio. Euro gefördert.

Dr. Michael Ilgner, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Sporthilfe, hofft nicht nur auf die Werbewirkung, sondern auch auf viele Nachahmer der Aktion der Ruderer: „Wir freuen uns, dass die beiden deutschen Achter so großartig helfen. Der symbolische Wert dieser Aktion geht weit über den messbaren Wert der uns zur Verfügung gestellten Werbefläche hinaus. Wir sind überzeugt, dass dieses Engagement viele Nachahmer finden wird. Die Deutsche Sporthilfe fördert seit über 40 Jahren deutsche Spitzen- und Nachwuchsathleten und will dies in Zukunft noch stärker tun. Mit der Kampagne „Dein Name für Deutschland“ hat jeder Bundesbürger die Möglichkeit, mit nur drei Euro im Monat deutsche Athleten zu unterstützen und sich mit dem eigenen Namen im Team der Sponsoren wiederzufinden.“

Die Ruder-Achter starten an diesem Wochenende mit dem Heim-Weltcup in München in die neue Wettkampf-Saison. Bei den Weltcups in München und in Luzern (9. – 11. Juli) sowie den Regatten in Henley (2. – 4. Juli) und in Rendsburg Ende August bereiten sich die Teams auf die WM im November in Neuseeland vor. Der Deutschland-Achter, ungeschlagen seit Peking 2008, ist Titelverteidiger, der Frauen-Achter wurde Vierter bei der WM 2009 in Polen.
 

Das Sponsoring-Engagement der Ruder-Achter:

Der Deutschland-Achter und der Frauenachter stellen sämtliche Werbeflächen 2010 der Stiftung Deutsche Sporthilfe zur Verfügung. Die Boote sind in den Nationalfarben Schwarz-Rot-Gold gehalten, die Flächen auf dem Boot werben für „Dein Name für Deutschland“ und www.sporthilfe.de. Die acht Riemen pro Boot sind www.sporthilfe.de gebrandet, zusätzlich ist das Sporthilfe-Logo platziert. Trikots und Rennhosen der Athletinnen und Athleten tragen „Dein Name für Deutschland“ und das Sporthilfe-Logo. Die beiden Achter werden mit der Deutschen Sporthilfe gemeinsam weitere PR- und Werbemaßnahmen durchführen.
 
Die Spenden-Kampagne „Dein Name für Deutschland“

Die Sporthilfe hatte im Januar gemeinsam mit Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière die Kampagne „Dein Name für Deutschland“ präsentiert, bei der u.a. Anzeigen und ein TV-Spot mit dem Sportler des Jahres, Schwimm-Star Paul Biedermann, für die Unterstützung der deutschen Spitzensportler werben. Die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH und die Bundesliga-Stiftung haben im April beim Bundesliga-Aktionstag „Sportler für Sportler“ und in einem TV-Spot mit Felix Magath und Lena Schöneborn die Solidarität im Sport zum Thema gemacht. 2.000 vom Spezialisten für Außenwerbung Ströer kostenlos zur Verfügung gestellte Großplakate werben bundesweit für die Kampagne. Mit der Pilot-Aktion des „Deutschland-Achters“ und des Frauen-Achters werden nun die Athleten gebeten, in ihrem sportlichen und privaten Umfeld verstärkt für die Kampagne „Dein Name für Deutschland“ zu werben. Weitere Aktivitäten sind in Vorbereitung.

© Multimedia Investments Ltd Terms of Use/Disclaimer.

    Print       Email

You might also like...

Необходимо ввести новый стандарт сертификации деятельности воспитателей и лицензирование деятельности нянь — В. Рязанский

Read More →