BMW Motorsport News – Ausgabe 21/16.

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: BMW Motorsport News – Ausgabe 21/16.

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in
unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und
Fahrer um Punkte, Siege und Titel. Auch abseits der Strecke sorgen die
Mitglieder der großen BMW Motorsport Familie rund um den Globus für
Schlagzeilen. Mit den „BMW Motorsport News“ fassen wir für Sie die
Geschehnisse kompakt und informativ zusammen. So bleiben Sie immer auf
dem Laufenden.

DTM: Wittmann nach dem Lausitzring auf Rang zwei der Fahrerwertung.
Am dritten Rennwochenende der DTM-Saison 2016 auf dem Lausitzring
(DE) hat sich BMW Team RMG Pilot Marco Wittmann mit 55 Punkten auf den
zweiten Rang der Gesamtwertung verbessert. Nach sechs Saisonrennen
beträgt sein Rückstand auf den Spitzenreiter Robert Wickens (CA)
lediglich drei Zähler. Wittmann war mit den Positionen vier am Samstag
und sechs am Sonntag in beiden Rennen der bestplatzierte BMW Fahrer.
Zudem punkteten Maxime Martin (BE), Bruno Spengler (CA) und Timo Glock
(DE). In der Herstellerwertung konnte BMW die Führung verteidigen,
gleiches gilt für das BMW Team RMG in der Teamwertung. Neben der DTM
begeisterten im Verlauf des Motorsport Festivals auf dem Lausitzring
vier weitere Championate die Fans. Dabei gingen insgesamt 170 Fahrer
in über 100 Rennfahrzeugen und auf 25 Motorrädern an den Start. Dieses
Programm, unter anderem mit ADAC GT Masters und SUPERBIKE*IDM, lockte
67.500 Zuschauer an den Lausitzring. Ein besonderes Wochenende war es
auch für Herbert Schnitzer, den Besitzer des BMW Team Schnitzer: Er
feierte am Sonntag seinen 75. Geburtstag.

DTM: Bobfahrer zu Besuch beim Motorsport Festival am Lausitzring.
Das größte Motorsport-Spektakel des Jahres auf deutschem Boden ließen
sich auch die deutschen Bob-Stars nicht entgehen. Der dreimalige
Weltmeister Francesco Friedrich (DE), Nico Walther (DE) und
Bob-Trainer Gerd Leopold (DE) waren am Sonntag am Lausitzring zu Gast.
Walther, der 2015 bei der Bob-WM in Winterberg (DE) den zweiten Rang
im Vierer belegte und 2016 die Wertung im Gesamtweltcup gewann, und
Leopold ließen sich die Chance auf eine Fahrt im DEUTSCHE POST BMW M4
DTM Renn-Taxi nicht entgehen. „Das war eine großartige Erfahrung“,
sagte Walther. „Ich hatte jede Menge Spaß. Vor allem die
Querbeschleunigung des DTM-Rennwagens war sehr beeindruckend. Die sind
wir als Bobfahrer nicht gewöhnt. Es ist wirklich erstaunlich, wie
schnell man mit diesem Auto durch Kurven fahren kann.“ BMW ist seit
2010 Premium- und Technologie-Partner des Bob- und Schlittenverband
für Deutschland (BSD).

International GT Open: Sieg und Platz zwei für BMW Team Teo Martín.
Das BMW Team Teo Martín hat seine Erfolgsserie in der International
GT Open fortgesetzt: Am dritten Rennwochenende der Saison auf der
südfranzösischen Rennstrecke „Paul Ricard“ in Le Castellet (FR)
feierte die Mannschaft einen Sieg sowie einen zweiten Rang. Im ersten
Lauf am Samstag holten Miguel Ramos (PT) und Roldan Rodriguez (ES) im
BMW M6 GT3 mit der Nummer 1 ihren zweiten Saisonsieg. Ihre
Teamkollegen Gustavo Yacamán (CO) und Fernando Monje (ES), die am
Samstag ausgeschieden waren, fuhren dann in Lauf zwei am Sonntag als
Zweite auf das Podium. Für Ramos/Rodriguez stand im zweiten Rennen der
achte Rang zu Buche.

ADAC GT Masters: Krohn und Déletraz mit starkem Auftritt in
der Lausitz.
Im Rahmen des Motorsport Festivals auf dem Lausitzring (DE) trug das
ADAC GT Masters sein drittes Rennwochenende der Saison aus. Dabei
setzte Schubert Motorsport zwei BMW M6 GT3 ein. Am Steuer der
Startnummer 20 wechselten sich die beiden BMW Motorsport Junioren
Jesse Krohn (FI) und Louis Delétraz (CH) ab. Das Rennen am Samstag
ging das Duo vom hervorragenden dritten Startplatz an. Eine
Beschädigung nach einem Kontakt bedeutete allerdings das vorzeitige
Aus. Im zweiten Lauf am Sonntag zeigten die beiden von Platz 17 eine
starke Aufholjagd: Nach einem turbulenten Rennen brachten sie den BMW
M6 GT3 auf dem sechsten Rang in die Punkte. Während des gesamten
Wochenendes wurden die beiden BMW Motorsport Junioren von BMW
Werksfahrer Jörg Müller (DE) gecoacht. Der andere Schubert Motorsport
BMW M6 GT3 mit der Startnummer 19 wurde von Claudia Hürtgen (DE) und
Niklas Mackschin (DE) pilotiert. Für beide war es das Debüt im neuen
GT-Sportwagen von BMW. Im ersten Rennen schieden sie in der
turbulenten Anfangsphase nach einer Kollision aus, in Lauf zwei
belegten sie den 20. Platz.

IWSC: Turner Motorsport im Belle Isle Park von Detroit.
Während die GTLM-Klasse der IMSA WeatherTech SportsCar Championship
(IWSC) bis nach dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans (FR) pausiert, trug
die GTD-Klasse am vergangenen Wochenende ihren fünften Saisonlauf aus.
Das Rennen fand im Belle Isle Park in Detroit (US) statt. Dabei
belegten Bret Curtis (US) und BMW Werksfahrer Jens Klingmann (DE) im
BMW M6 GT3 mit der Nummer 96 von Turner Motorsport den neunten Rang.
Ihre Teamkollegen Michael Marsal (US) und Markus Palttala (FI) kamen
im Schwesterfahrzeug mit der Nummer 97 auf dem elften Rang ins Ziel.

British Touring Car Championship: Sieg und Gesamtführung für Tordoff.
West Surrey Racing Pilot Sam Tordoff hat mit einem erfolgreichen
Rennsonntag in Oulton Park (GB) die Gesamtführung in der British
Touring Car Championship (BTCC) übernommen. Im zweiten der drei Rennen
des Tages feierte Tordoff im BMW 125i M Sport den Sieg. Die beiden
weiteren Läufe beendete er jeweils als Zweiter auf dem Podium. Damit
ist er nun mit einem Punkt Vorsprung Spitzenreiter der Fahrerwertung.
Teamkollege Jack Goff (GB) kam in den ersten beiden Rennen auf die
Positionen zwölf und neun, schied aber im dritten Lauf aus. Rob
Collard (GB) belegte im dritten BMW 125i M Sport von West Surrey
Racing die Plätze 23, 25 und sechs.

© Multimedia Investments Ltd Terms of Use/Disclaimer.