Erste Bekanntgabe der Designstudien und Renneinsätze für 18. und 19. BMW Art Car. Cao Fei und John Baldessari stellen ihre Ideen vor.

MIL OSI – Source: BMW Group –

Headline: Erste Bekanntgabe der Designstudien und Renneinsätze für 18. und 19. BMW Art Car. Cao Fei und John Baldessari stellen ihre Ideen vor.

München. Heute präsentierte die BMW Group im Rahmen
eines Art Talks mit Karim Habib, Leiter Design BMW Automobile,
anlässlich der Art Basel erste Konzepte für die nächsten beiden BMW
Art Cars. Die chinesische Künstlerin Cao Fei (*1978) und der
amerikanische Meister der Konzeptkunst John Baldessari (*1931) geben
Einblicke in den Designprozess und ihre konzeptionellen Ideen für das
18. und 19. BMW Art Car. Beide Künstler arbeiten mit dem BMW M6 GT3
als Rennmodell. Mit ihren Visionen reihen sich Cao Fei und John
Baldessari in die Riege namhafter Künstler wie Alexander Calder, Frank
Stella, Roy Lichtenstein, Andy Warhol, Robert Rauschenberg, David
Hockney und Jeff Koons ein.
Harald Krüger, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG:
„Wir freuen uns sehr, bei der Gestaltung der nächsten BMW Art Cars
mit zwei derart innovativen Künstlern wie Cao Fei und John Baldessari
zusammenzuarbeiten. Mit dem letzten Art Car hat Jeff Koons wirklich
fantastische Arbeit geleistet. Daher erwarten wir gespannt die beiden
darauf folgenden, sicherlich ebenso überzeugenden Entwürfe. Feis
unermüdliche Neugier und Johns intuitiver Minimalismus werden die
einzigartige BMW Art Car Collection ganz sicher auf bedeutende Weise ergänzen.“ 

Zwei Künstler, zwei Designansätze
 

18. BMW Art Car von Cao Fei
„Ein wichtiges Thema des 21. Jahrhunderts ist die Tatsache, dass wir
praktisch ein ‚Niemandsland‘ betreten – ein Leben geprägt von autonom
fahrenden Autos und Flugzeugen sowie virtueller Realität. Meine
Absicht ist es, das Themenfeld ‚Auto‘ zu erweitern und mich dabei
neuen Ausdrucksformen zu widmen. Ich beziehe das nicht nur auf mich
als Künstlerin, sondern auf die gesamte Öffentlichkeit.“Cao Fei 
Cao Fei wird von zahlreichen internationalen Medien als bedeutendste
zeitgenössische Künstlerin Chinas bezeichnet. Ohne vorherigen Bezug
zum Thema Automobil nähert sich Cao Fei für das BMW Art Car den Themen
„Autofahren“ und „Fahrzeug“ als Objekt und Skulptur, verbunden mit
intensiver Recherche. Diese starke Prozessorientierung ist typisch für
ihre künstlerische Praxis. Sie beschäftigt sich zum einen mit der
Darstellung des Automobils und dessen Zukunftsvisionen in der
Popkultur und Kunstwelt. Dabei zieht sie ihre Inspiration aus Filmen
wie David Cronenbergs „Crash“ und Arbeiten von Matthew Barney oder der
BMW Art Car Künstlerin Jenny Holzer. Zum anderen sucht Cao Fei die
Verknüpfung mit technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen
des 21. Jahrhunderts, vor allem in Bezug auf ihre Heimat China. Bei
Besuchen der BMW Werke in Shenyang, Tiexi und München interessierte
sie vor allem der Einsatz und die Unabhängigkeit von Robotern bei der Fahrzeugproduktion. 

19. BMW Art Car von John Baldessari
„Für mich ist das ‚Auto‘ eine Ikone der zeitgenössischen Kultur.
Ich habe vor diesem Projekt bereits Skulpturen geschaffen, aber das
Art Car ist in gewisser Hinsicht meine erste wirkliche Kooperation.
Was darin begründet liegt, dass ich das Auto selbst nicht designt habe
– ich habe vielmehr mit den Designern des Autos zusammengearbeitet.
Ich glaube die Herausforderung liegt darin, etwas zu erschaffen, das
in seinem Verständnis nicht auf eine Perspektive beschränkt ist,
sondern aus einem ganzheitlichen Blickwinkel funktionieren muss. Meine
bunten Punkte sind mittlerweile zu einer Art Markenzeichen von mir
geworden, also musste ich sie unbedingt mit aufnehmen. Damit mache ich
Werbung für mich selbst.“John Baldessari
John Baldessari hat sich dem BMW Art Car Projekt in der für ihn
typischen Manier genähert. Kunst aus dem Museum heraus zu bringen und
die breite Öffentlichkeit direkt zu erreichen, war ihm schon immer ein
Anliegen. Er bezeichnet sich selbst als überzeugter Minimalist, der
gerne auf bewährte Stilmittel zurückgreift wie die Platzierung von
farbigen Punkten. Dabei arbeitet er vorrangig mit den Grundfarben Rot,
Gelb und Blau. Was sich auch in der ersten Designidee seines BMW Art
Cars niederschlägt, bei dem ihn zusätzlich das Spiel mit
Mehrdimensionalität und Typographie begeistert hat.

Premieren in der Kunstwelt und auf der Rennstrecke 

#18 von Cao Fei:
Weltpremiere: museale Präsentation, Sommer 2017
Renneinsatz: wichtiges Rennen in Asien, 2017

#19 von John Baldessari:
Weltpremiere: Art Basel in Miami Beach, 30. November 2016
Renneinsatz: Daytona, Januar 2017
Nach den internationalen Weltpremieren werden Cao Feis und John
Baldessaris „rollende Skulpturen“ die Renntradition der BMW Art Car
Collection fortführen. Baldessaris Auto muss sich auf der Rennstrecke
von Daytona im Rahmen der Rolex 24 at DAYTONA im Januar 2017 beweisen.
Auf der anderen Seite des Globus nimmt der von Cao Fei gestaltete M6
GT3 dann in 2017 an einem wichtigen Rennen in Asien teil.
Jens Marquardt, BMW Motorsport Direktor: „Dieses Projekt und die
Zusammenarbeit mit Cao Fei und John Baldessari begeistern uns bei BMW
Motorsport – und sicher auch die Rennsport-Fans. Die ersten
Designskizzen sind mehr als nur viel versprechend und machen Appetit
auf mehr. Ich freue mich auf ein spannendes Jahr 2017 ganz im Zeichen
der 18. und 19. BMW Art Cars.”  

Die Jury: 18. und 19. BMW
Art Car
Richard Armstrong, Direktor, Solomon R. Guggenheim Museum (New York);
Chris Dercon, Direktor, Tate Modern (London); Juan Gaitán, Direktor,
Museo Tamayo Arte Contemporáneo (Mexiko-Stadt); Gabriele Horn,
Direktorin, KW Institute of Contemporary Art (Berlin); Udo Kittelmann,
Direktor, Nationalgalerie Staatliche Museen zu Berlin; Dr. Matthias
Mühling, Direktor, Städtische Galerie im Lenbachhaus (München);
Hans-Ulrich Obrist, Co-Direktor, Serpentine Gallery (London); Shwetal
A. Patel, Kochi-Muziris Biennale (Indien); Beatrix Ruf, Direktorin,
Stedelijk Museum (Amsterdam); Bisi Silva, Direktorin, The Centre for
Contemporary Art (Lagos); Philip Tinari, Direktor, Ullens Center for
Contemporary Art (Peking) und Adam D. Weinberg, Direktor, Whitney
Museum of American Art (New York).

Die BMW Art Car Collection
Seit 1975 haben Künstler aus aller Welt Art Cars auf Basis von
aktuellen BMW Automobilen gestaltet. Die Sammlung entstand, als der
französische Rennfahrer und Kunstliebhaber Hervé Poulain im
Schulterschluss mit dem damaligen BMW Motorsportchef Jochen Neerpasch
seinen Künstlerfreund Alexander Calder bat, ein Automobil zu
gestalten. Das Ergebnis war ein BMW 3.0 CSL, der im Jahr 1975 das
24-Stunden-Rennen von Le Mans bestritt und dort zum Publikumsliebling
avancierte. Dies war die Geburtsstunde der BMW Art Car Collection. Mit
dem Fahrzeug von Jeff Koons wurde 2010 der jüngste Beitrag zur Serie
im Centre Pompidou in Paris vorgestellt. Die BMW Art Cars werden nicht
nur in ihrer Heimat, dem BMW Museum in München, gezeigt, sondern sind
im Rahmen internationaler Ausstellungen und Museumsauftritten mit
Stationen in Asien, Europa und Amerika unterwegs. 2014 erschien die
erste umfassende Publikation zur Serie. Mehr Informationen dazu unter:
http://bit.ly/1JSDssV
Die BMW Art Car Collection im Social Web unter:
#BMWArtCar

http://bmwartcars.tumblr.com/

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Dr. Thomas Girst
BMW Group Konzernkommunikation und Politik
Leiter Kulturengagement
Telefon: +49-89-382-24753

Leonie Laskowski
BMW Group Konzernkommunikation und Politik
Kulturengagement
Telefon: +49-89-382-45382

www.press.bmwgroup.comE-Mail:
presse@bmw.de

Das kulturelle Engagement der BMW GroupSeit
fast 50 Jahren ist die internationale Kulturförderung der BMW Group
mit inzwischen über 100 Projekten weltweit essentieller Bestandteil
der Unternehmenskommunikation. Schwerpunkte des langfristig angelegten
Engagements setzt die BMW Group in der zeitgenössischen und modernen
Kunst, in klassischer Musik und Jazz sowie Architektur und Design.
1972 fertigte der Künstler Gerhard Richter drei großformatige Gemälde
eigens für das Foyer der Münchener Konzernzentrale an. Seither haben
Künstler wie Andy Warhol, Jeff Koons, Daniel Barenboim, Jonas Kaufmann
und Architektin Zaha Hadid mit BMW zusammengearbeitet. Aktuell
gestalten die chinesische Künstlerin Cao Fei und der Amerikaner John
Baldessari die nächsten beiden Fahrzeuge für die BMW Art Car
Collection. Neben eigenen Formaten, wie BMW Tate Live, der BMW Art
Journey und den „Oper für alle“-Konzerten in Berlin, München und
London, unterstützt das Unternehmen führende Museen und Kunstmessen
sowie Orchester und Opernhäuser auf der ganzen Welt. Bei allem
Kulturengagement erachtet die BMW Group die absolute Freiheit des
kreativen Potentials als selbstverständlich – denn sie ist in der
Kunst genauso Garant für bahnbrechende Werke wie für Innovationen in
einem Wirtschaftsunternehmen.
Weitere Informationen: www.bmwgroup.com/kultur
und www.bmwgroup.com/kultur/ueberblick 
Facebook: https://www.facebook.com/BMW-Group-Culture-925330854231870/
Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroupculture/
@BMWGroupCulture
#BMWGroupCulture

 

Die BMW Group
Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der
weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern
und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als
internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und
Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit
Vertretungen in über 140 Ländern.
Im Jahr 2015 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund
2,247 Millionen Automobilen und rund 137.000 Motorrädern. Das Ergebnis
vor Steuern belief sich auf rund 9,22 Mrd. €, der Umsatz auf 92,18
Mrd. €. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte das Unternehmen weltweit
122.244 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln
die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das
Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der
gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie
ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner
Strategie verankert. 

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

© Multimedia Investments Ltd Terms of Use/Disclaimer.