Weitere Podiumsehren für die BMW S 1000 RR Piloten – Rennsportaction auf drei verschiedenen Kontinenten.

MIL OSI – Source: BMW Group – Press Release/Statement

Headline: Weitere Podiumsehren für die BMW S 1000 RR Piloten – Rennsportaction auf drei verschiedenen Kontinenten.

München (DE), 3. August 2016. Es war ein weiteres arbeitsreiches
Wochenende für die BMW S 1000 RR Piloten und die Experten von BMW
Motorrad Motorsport: Vier Veranstaltungen auf drei verschiedenen
Kontinenten standen auf dem Programm. Mit den berühmten „Suzuka 8
Hours“ (JP) wurde in Japan die Saison 2016 der FIM
Langstrecken-Weltmeisterschaft (EWC) fortgesetzt. In der Superbike IDM
/ Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) holten Mathieu
Gines (FR) und Bastien Mackels (BE) in Schleiz (DE) weitere
Podiumsplatzierungen für die BMW S 1000 RR. Zudem gingen die BMW
Piloten in der Italienischen Superbike-Meisterschaft (CIV) in Misano
(IT) und in der South African SuperGP Champions Trophy (RSA SBK) in
Delmas (ZA) an den Start. Mit ihren Ergebnissen sammelten sie weitere
Punkte für die BMW Motorrad Race Trophy 2016 (vollständige Rangliste:
siehe unten).

 

 

FIM Langstrecken-Weltmeisterschaft in Suzuka, Japan.

 
Mit den „Suzuka 8 Hours“ (JP) ging die FIM
Langstrecken-Weltmeisterschaft 2016 (EWC) in ihre dritte Runde. Dieses
Rennen ist die wichtigste Veranstaltung im Rennsportkalender des
Landes, weshalb alle japanischen Hersteller reine Werksteams mit
prominenten Fahrerbesetzungen an den Start schicken. In diesem Jahr
nahmen fast 70 Mannschaften teil, darunter acht private BMW Motorrad
Motorsport Kundenteams. Die bestplatzierte BMW S 1000 RR war die
Startnummer 135 des Team Tras 135HP: Yuta Kodama (JP), Gary Johnson
(GB) und Ryosuke Katahira (JP) beendeten das Rennen auf dem 16. Platz.
Direkt dahinter folgte das Trio des Teams Motorrad Rennsport, Koji
Teramoto (JP), Pedro Vallcaneras (ES) und Toshitane Soma (JP) auf
Position 17.

 

Superbike IDM / Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft
in Schleiz, Deutschland.

 
Die fünfte Runde der Superbike IDM / Internationalen Deutschen
Motorradmeisterschaft (IDM) wurde am vergangenen Wochenende auf dem
„Schleizer Dreieck“ (DE) ausgetragen. Dabei holten Mathieu Gines (FR)
und Bastien Mackels (BE) zwei weitere Podiumsplatzierungen für die BMW
S 1000 RR.

Van Zon-Remeha-BMW Pilot Gines wurde im ersten Rennen Zweiter der
Gesamtwertung und der Superbike-Klasse (IDM SBK). Er kam mit einem
Rückstand von nur 0,194 Sekunden ins Ziel. Im zweiten Lauf hatte der
Franzose, der Gesamtzweiter der Meisterschaftswertung ist, jedoch
Pech: Er kam unverschuldet zu Sturz und zog sich dabei Frakturen im
Unterarm zu. Wir wünschen Mathieu eine schnelle Genesung.

In Lauf zwei war Mackels derjenige, der auf das Podium stieg. Der
belgische Wilbers-BMW-Racing Fahrer kam als Gesamtdritter und als
Zweiter der Superbike-Klasse ins Ziel. Im ersten Lauf hatte Mackels
Rang fünf belegt. Zwei weitere BMW Piloten sicherten sich
Top-10-Resultate: Dominik Vincon (DE / BMW Stilgenbauer) wurde im
ersten Rennen Neunter (Vierter der Superstock-Klasse IDM STK), direkt
gefolgt von Jan Bühn (DE / Van Zon-Remeha-BMW) auf Rang zehn (Fünfter
der IDM STK).

 

Italienische Superbike-Meisterschaft in Misano, Italien.

 
Misano (IT) an der Adriaküste war Gastgeber für die dritte
Rennveranstaltung der Italienischen Superbike-Meisterschaft 2016
(CIV). Die bestplatzierten BMW Piloten waren Lorenzo Lanzi (IT / TMF)
und Matteo Ferrari (IT / DMR Racing Team). Lanzi belegte mit seiner
BMW S 1000 RR in beiden Rennen den fünften Rang. Ferrari sicherte sich
im zweiten Lauf den vierten Rang, nachdem er Rennen eins als Zehnter
beendet hatte. Für seinen DMR Racing Teamkollegen Denni Schiavoni (IT)
standen die Positionen sieben und sechs zu Buche. Alessandro Polita
(IT / Tutapista) erreichte ebenfalls ein Top-10-Ergebnis, als Achter
des ersten Rennens.

 

 

South African SuperGP Champions Trophy in Delmas, Südafrika
.

 
Nach einer zweimonatigen Pause wurde am Wochenende die Saison 2016 in
der South African SuperGP Champions Trophy (RSA SBK) fortgesetzt.
Austragungsort war der „Red Star Raceway“ bei Delmas (ZA). Das
Aufgebot von neun BMW S 1000 RR Piloten wurde von Lance Isaacs (ZA /
Lance Isaacs Racing) und Garrick Vlok (ZA) angeführt. Isaacs beendete
die beiden Rennen auf den Plätzen vier und sechs. Vlok kam auf den
Positionen sechs und fünf ins Ziel.

BMW Motorrad Race Trophy 2016 – Aktueller Stand.

Stand: 3. August 2016

Pos.
Name (Nat.)
Rennserie/Klasse
Punkte1Michal Prášek
(CZ)AARR STK325,602Jordan Szoke
(CA)CSBK291,253Vincent Lonbois
(BE)IRRC239,554Michael Dunlop
(GB)BMW RRC239,355Lukáš Pešek
(CZ)AARR SBK233,606Taylor MacKenzie
(GB)BSB STK224,557Maximilian Scheib
(CL)CEV198,808Ian Hutchinson
(GB)BMW RRC198,509Danilo Lewis
(BR)BRSBK197,5010Pekka Päivärinta /
Kirsi Kainulainen (FI)SWC189,1911Raffaele De Rosa
(IT)STK1000189,0412Sébastien Le
Grelle (BE)IRRC185,7313Kenny Foray
(FR)FSBK SBK180,9614Stefan
Kerschbaumer (AT)EWC
STK173,1214Bastien Mackels
(BE)EWC STK173,1214Dominik Vincon
(DE)EWC STK173,12
17. Benjamin Colliaux (FR/FR EU/172,69), 18. Ben Young
(GB/CSBK/169,00), 19. Martin Choy (BG/AARR SBK/158,80), 20. Mathieu
Gines (FR/IDM SBK/156,11), 21. Jordi Torres (ES/WorldSBK/151,00), 22.
Jan Bühn (DE/IDM STK/150,15), 23. Joshua Elliott (GB/BSB STK/148,55),
24. Florian Brunet-Lugardon (FR/FR EU/147,69), 25. Lance Isaacs
(ZA/RSA SBK/147,14), 26. Didier Grams (DE/IRRC/137,73), 27. Michael
Rutter (GB/BSB STK/134,09), 28. Miloš Cihak (CZ/AARR SBK/132,80), 29.
Michael Leon (CA/CSBK/132,75), 30. Matteo Ferrari (IT/CIV/128,40), 31.
Michael Laverty (GB/BSB SBK/126,80), 32. Pepijn Bijsterbosch (NL/IDM
STK/115,85), 33. Michel Amalric (FR/FR EU/110,77), 34. Colin Butler
(CA/MSC SBK/110,00), 35. Martin Tritscher (AT/AARR STK/108,80), 36.
Christian Iddon (GB/BSB SBK/105,20), 37. Richard Cooper (GB/BSB
SBK/102,80), 38. Cyril Brunet-Lugardon (FR/FR EU/99,69), 39. Santiago
Barragán (ES/CEV/99,49), 40. Marek Hartl (CZ/AARR STK/98,80), 41.
Hernani Teixeira (FR/FR EU/96,00), 42. Marco Nekvasil (AT/IDM
STK/94,00), 43. Hudson Kennaugh (ZA/BSB STK/88,00), 44. Mike
Roscher/Anna Burkard (DE/SWC/84,30), 45. Denni Schiavoni
(IT/CIV/83,60), 46. Markus Reiterberger (DE/WorldSBK/80,00), 47.
Madjid Idres (FR/FR EU/77,54), 48. Steve Rapp (US/AMA SBK/74,93), 49.
Joshua Brookes (AU/WorldSBK/74,20), 50. Nasarudin Mat Yusop (MY/MSC
STK/72,80), 51. Lee Johnston (GB/BMW RRC/71,00), 52. Garrick Vlok
(ZA/RSA SBK/70,86), 53. Julien Brun (FR/FR EU/69,38), 54. Luca Vitali
(IT/STK1000/69,25), 55. David Bouvier (FR/FR EU/68,96), 56. Petr
Bičiště (CZ/IRRC/66,91), 57. Bertrand Boyer (FR/FR EU/64,00), 58. Marc
Neumann (DE/IDM STK/57,08), 59. Camille Hedelin (FR/EWC SBK/54,53),
59. Clive Rambure (FR/EWC SBK/54,53), 61. Lee Jackson (GB/BSB
SBK/53,20), 62. Karel Abraham (CZ/WorldSBK/51,90), 62. Alastair Seeley
(GB/BMW RRC/51,90), 64. Roberto Blazquez (ES/CEV/50,00), 65. Daisaku
Sakai (JP/MFJ/49,67), 66. Arnaud Friedrich (DE/IDM STK/49,38), 67.
Jeremy Cook (US/AMA STK/49,33), 68. Leon Jeacock (GB/BSB STK/45,09),
69. David Datzer (DE/IRRC/42,55), 70. Alex Olsen (GB/BSB STK/42,18),
71. Rob McNealy (GB/BSB STK/36,18), 72. Chrissy Rouse (GB/BSB
STK/35,82), 73. Rene Skalicky (CZ/AARR STK/35,80), 74. Michal Bidas
(CZ/AARR STK/35,20), 75. Sam West (GB/BMW RRC/34,20), 76. Yuta Kodama
(JP/MFJ/33,67), 77. Manu Dagault (FR/FR EU/32,00), 78. Dominic Chang
(SG/MSC STK/31,60), 79. Michal Šembera (CZ/AARR SBK/31,20), 80. Ronald
Slamet (ZA/RSA SBK/31,14), 81. Björn Stuppi (DE/IDM STK/30,62), 82.
Adam Jenkinson (GB/BSB STK/30,55), 83. Davo Johnson (AU/BMW
RRC/29,80), 84. Nicolas Senechal (FR/EWC SBK/29,77), 85. Ricky Lee
Weare (ZA/RSA SBK/29,14), 86. Eric Vionnet (CH/STK1000/28,75), 87.
Michal Fojtik (CZ/AARR STK/27,60), 88. Maxime Bonnot (FR/FSBK
SBK/27,08), 89. Martin Jessopp (GB/BMW RRC/25,40), 90. Dominic
Herbertson (GB/BMW RRC/24,80), 91. Dominique Platet (FR/EWC
SBK/24,77), 92. Léon Benichou (FR/FR EU/24,31), 93. Lim Ho Gon
(KR/MFJ/23,00), 93. Shinya Takeishi (JP/MFJ/23,00), 95. Barry Teasdale
(GB/BSB STK/20,36), 96. Adrián Bonastre (ES/CEV/19,00), 96. Howie
Mainwaring Smart (GB/BSB SBK/19,00), 98. Justin Gillesen (ZA/RSA
SBK/18,86), 99. Etienne Nelson (ZA/RSA SBK/17,71), 100. Gauthier
Duwelz (BE/STK1000/17,25), 101. Ben Godfrey (GB/BSB STK/17,09), 102.
Jakub Smrz (CZ/BSB SBK/16,90), 103. Janez Prosenik (SI/EWC SBK/15,65),
104. Michal Filla (CZ/IDM STK/15,54), 105. Evert Stoffberg (ZA/RSA
SBK/14,29), 106. Ales Nechvatal (CZ/IRRC/13,09), 107. Pedro Rodriguez
(ES/CEV/12,60), 108. Matthieu Lussiana (FR/WorldSBK/12,20), 109. John
Krieger (ZA/RSA SBK/11,14), 110. Sabine Holbrook (DE/AARR SBK/7,60),
111. Heinrich Rheeder (ZA/RSA SBK/3,29), 112. Federico D’Annunzio
(IT/STK1000/7,50), 113. Pierre Bezuidenhout (ZA/RSA SBK/6,57), 114.
Thomas Toffel (CH/STK1000/5,75), 115. Pascal Meslet (FR/FR EU/4,92),
116. Valter Patronen (FI/CEV/4,80), 117. Matej Smrz (BSB SBK/ 4,60),
118. Eric Dagault (FR/FR EU/3,69), 119. Jacques van Wyngaardt (ZA/RSA
SBK/3,43), 120. Derek McGee (IE/BMW RRC/1,60), 121. Elwyn Steenkamp
(ZA/RSA SBK/1,14), 122. Daniel Cooper (GB/BMW RRC/0,00), 122.
Christophe Costes (FR/FR EU/0,00), 122. Stefan Dolipski (DE/AMA
STK/0,00), 122. Ryan Farquhar (GB/BMW RRC/0,00), 122. Marcel Irnie
(CA/CSBK/0,00), 122. Aaron League (US/BSB STK/0,00), 122. Joan
Sardanyons (ES/CEV/0,00), 122. Tomas Svitok (SK/AARR STK/0,00)