Loading...
You are here:  Home  >  Bosch Stiftung  >  Current Article

“Ich bin kein Sklave meiner Krankheit”

By   /   May 23, 2017  /   Comments Off on “Ich bin kein Sklave meiner Krankheit”

MIL OSI – Source: Bosch Stiftung – Press Release/Statement

Headline: “Ich bin kein Sklave meiner Krankheit”

Der Kurs macht neugierig

“Das ist nichts für mich, das brauche ich nicht”, resümierte Thoralf Heber nach der ersten Kursstunde. Aktiv bin ich, meine Ernährung habe ich erfolgreich umgestellt und von einem Teufelskreis spüre ich auch nichts, befand der Hobby-Tänzer, der am liebsten zu Rock-’n’-Roll-Klängen über das Parkett wirbelt. Zur zweiten Stunde ging er eigentlich nur, um sich höflich abzumelden. Und blieb dann doch die ganzen sechs Wochen.”Ich habe mich gefragt, was passiert, wenn mein Leben noch einmal aus dem Gleichgewicht gerät. Dann kann es sicherlich nicht schaden, ein paar Selbsthilferegeln zu kennen.” Außerdem haben ihn die Handlungsziele gereizt, die sich alle Teilnehmer und Kursleiter jede Woche setzen. Bei diesem zentralen Bestandteil der INSEA-Kurse sollen die Patienten lernen, sich selbst gut einzuschätzen, realistische Ziele zu setzen und diese in kleinen Schritten zu erreichen.

Klare, selbstgesetzte Ziele

Täglich 15 Minuten Gymnastik, nur drei Zigaretten am Tag, zweimal die Woche vier Kilometer laufen, an drei Tagen vor 24 Uhr ins Bett gehen, mindestens anderthalb Liter am Tag trinken. Die Ziele können ganz unterschiedlich sein. Thoralf Heber nahm sich vor, jeden Tag für mindestens eine Stunde an seinem Modellschiff zu arbeiten. Und scheiterte in der ersten Woche. “Das war zu ambitioniert.” Also reduzierte der Bastler seine Aufgabe auf drei Tage die Woche – mit Erfolg. In der letzten Kursstunde konnte der Rentner voller Stolz Fotos von seinem fertigen Dreimaster zeigen. “Es ist ein tolles Gefühl, was man alles schaffen kann. Das hat mir einmal mehr gezeigt: Ich bin kein Sklave meiner Krankheit.”

    Print       Email

You might also like...

С. Цеков принял участие в презентации выставки документальной фотографии «Сирия – возрождение. Пальмира»

Read More →