Loading...
You are here:  Home  >  Deutschland  >  Current Article

Geschichtswettbewerb: Jugendliche greifen Reformationsjubiläum auf

By   /   June 15, 2017  /   Comments Off on Geschichtswettbewerb: Jugendliche greifen Reformationsjubiläum auf

MIL OSI – Source: Koerber Stiftung – Press Release/Statement

Headline: Geschichtswettbewerb: Jugendliche greifen Reformationsjubiläum auf

Was bewirkten die persönlichen Besuche Martin Luthers in der Stadt Leisnig für die Durchsetzung der Reformation in Mittelsachsen? Welche Bedeutung hatten die Denkschriften lokaler Reformationsanhänger in Südwestdeutschland für die Weiterentwicklung der Reformation? Welcher Wandel des gesellschaftlichen Luther-Bildes lässt sich vom Umgang mit dem örtlichen Lutherdenkmal in Prenzlau ableiten?
»Gott und die Welt. Religion macht Geschichte« lautet das diesjährige Thema des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten. In insgesamt rund 100 Beiträgen setzten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Fragen rund um das Thema Reformation und ihren Auswirkungen vor Ort auseinander. Im Mittelpunkt vieler Beiträge stand auch die Frage, wie die Schüler die Bedeutung der Reformation persönlich einordnen und für ihren Alltag bewerten.
»Das Thema Reformation ist nicht nur im Reformationsjahr 2017 aktueller denn je, sondern betrifft auch unseren Alltag mehr, als wir auf den ersten Blick annehmen würden«, beschreibt Nele aus Osnabrück die Ergebnisse ihrer Recherchen zur Reformation, die sich insbesondere im Osnabrücker Schulstreit zwischen dem Stadtrat und dem Domkapitel 1595 direkt auf die Geschichte ihrer eigenen Schule auswirkte. Ihre Recherche führte die jungen Spurensucher oftmals in Heimatmuseen, Kirchen- und Landesarchive und zu lokalen Erinnerungsorten. Auch Gespräche mit Vertretern der Kirche stellten eine wichtige Quelle dar. »Die große und herzliche Hilfsbereitschaft, die ich in den Archiven erfahren habe, war unglaublich«, so Trixi aus Münster über ihre Archivrecherche.
Auf den Spuren Martin Luthers vor Ort
Die Auseinandersetzung mit den Auswirkungen der Reformation vor Ort bedeutete für viele Schülerinnen und Schüler auch neue Eindrücke, wie ihre Region »Weltgeschichte« schrieb.  Davon ausgehend betonen viele Teilnehmende die Relevanz der Auseinandersetzung mit der eigenen regionalen Geschichte und die Aufrechterhaltung der Erinnerung.
Die Schüler Christoph und Alexander aus Rheinland-Pfalz schlussfolgern in ihrer Darstellung der vielfältigen religiösen, sozialen, politischen und wirtschaftlichen Folgen der Reformation für das Leben der Menschen, »dass unsere Region auf lange Zeit – in manchen Bereichen vielleicht bis heute – durch die Reformation, die Glaubenskonflikte und den Dreißigjährigen Krieg geprägt ist.« Und angesichts ihrer Untersuchung der Bibelübersetzung Luthers stellt Anne aus Wittenberg fest: »Durch meine Spurensuche  habe ich für mich neu entdeckt, welchen bleibenden Einfluss Luther auf unsere deutsche Sprache hatte.«
Vor dem Hintergrund ihrer Analysen der historischen Konfessions- und Glaubenskonflikte  betonen viele Teilnehmenden den Wert der Religionsfreiheit und plädieren für mehr Toleranz gegenüber verschiedenen Konfessionen und Religionen. Die Aktivitäten und Veranstaltungen rund um das diesjährige 500. Reformationsjubiläum bewerten die Jugendlichen als wichtigen Teil einer aktiven Auseinandersetzung mit den historischen Umständen der Reformation.
Bundesweit beteiligten sich zum Rahmenthema »Gott und die Welt. Religion macht Geschichte« mehr als 5.000 Kinder und Jugendliche und reichten insgesamt 1.639 Beiträge ein.Über den Geschichtswettbewerb
Seit 1973 richten die Hamburger Körber-Stiftung und das Bundespräsidialamt den Geschichtswettbewerb aus, der auf eine gemeinsame Initiative des damaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann und des Stifters Kurt A. Körber zurückgeht. Ziel ist es, bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte zu wecken, Selbstständigkeit zu fördern und Verantwortungsbewusstsein zu stärken. Ausgeschrieben wird der mit bislang über 141.000 Teilnehmern und rund 31.500 Projekten größte historische Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland in einem zweijährigen Turnus und zu wechselnden Themen.
Weitere Informationen unter www.geschichtswettbewerb.deGeschichtswettbewerb

© Multimedia Investments Ltd Terms of Use/Disclaimer.

    Print       Email

You might also like...

Förderprogramm zur Stärkung der Zivilgesellschaft startet

Read More →