Loading...
You are here:  Home  >  Deutschland  >  Current Article

Immunsystem bei Neugeborenen gedrosselt: Langsame Gewöhnung an die Außenwelt “auf Sparflamme”

By   /   June 26, 2017  /   Comments Off on Immunsystem bei Neugeborenen gedrosselt: Langsame Gewöhnung an die Außenwelt “auf Sparflamme”

MIL OSI – Source: Volkswagen Stiftung – Press Release/Statement

Headline: Immunsystem bei Neugeborenen gedrosselt: Langsame Gewöhnung an die Außenwelt “auf Sparflamme”

Im ersten Jahr nach der Geburt arbeitet das Immunsystem von Säuglingen nach neuesten Erkenntnissen absichtlich “auf Sparflamme”. Forscher(innen) der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sowie der Universitäten Bonn und Münster haben dies in einer Studie gezeigt, die jetzt in der Fachzeitschrift nature immunology erschienen ist. Leiterin der Studie ist Prof. Dr. Dorothee Viemann von der Klinik für Pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Neonatologie der MHH, die von der VolkswagenStiftung in dem Projekt “Endogenous alarmins determine successful gut colonization by warranting immune tolerance” im Rahmen der Initiative “Offen – für Außergewöhnliches” gefördert wird.
Der Grund für die reduzierte Immunantwort ist vermutlich, dass das Immunsystem nach der Geburt nicht zu stark auf Bakterien und Fremdstoffe außerhalb des Mutterleibs reagieren soll – was lebensgefährliche Entzündungsreaktionen (eine sog. Sepsis) auslösen könnte. Besonders Frühgeborene sind häufig von einer Sepsis betroffen; auch dem Auslöser von diesem Effekt sind die Forscher(innen) auf die Spur gekommen. Auf Basis ihrer Ergebnisse könnten neue therapeutische Ansätze entstehen, um Säuglinge vor einer Sepsis zu schützen.
Konfrontation mit unzähligen Bakterien und Fremdstoffen
Immunzellen von gesunden Neugeborenen lösen nur in sehr geringem Maße Entzündungen aus, dies ist bereits hinlänglich bekannt und bewiesen. Allerdings nahm die Wissenschaft bislang an, dass dies an einem nicht voll ausgereiften Immunsystem bei Säuglingen liegt, dass noch nicht zu einer schlagkräftigen Immunantwort in der Lage ist. Die neue Studie lässt jedoch die Vermutung zu, “dass dieser verminderten Entzündungsantwort eine spezifische und sinnvolle Programmierung zugrunde liegt”, wie Dr. Thomas Ulas vom LIMES-Institut der Universität Bonn erklärt. Denn: Sobald das Neugeborene auf die Welt kommt, wird es schlagartig mit unzähligen unbekannten Bakterien und Fremdstoffen konfrontiert.
“Das “Spar-Programm” verhindert vermutlich, dass die körpereigenen Abwehrtruppen in unzählige Scharmützel verwickelt werden”, berichtet Dr. Sabine Pirr von der MHH. Neben einer Sepsis, die dadurch verhindert wird, kommt hinzu, dass viele der unbekannten Mikroorganismen gar keine Krankheitserreger sind, sondern zum Teil notwendig für die Entwicklung des Säuglings: Der Darm funktioniert zum Beispiel nur dann so, wie er soll, wenn er mit bestimmten Bakterien besiedelt wurde.
“Angezogene Handbremse” wird Stück für Stück gelöst
Die “angezogene Handbremse”, mit der das Immunsystem nach der Geburt läuft, wird sukzessive gelöst, bis die körpereigene Abwehr des jungen Kindes nach ungefähr einem Jahr seine volle Schlagkraft erlangt. “Wir haben dazu zu verschiedenen Zeiten Neugeborenen Blutproben entnommen und die Programmierung der Immunzellen analysiert”, erklärt Prof. Dr. Dorothee Viemann von der MHH. Mithilfe der sogenannten Transkriptom-Analyse haben die Forscher(innen) unter anderem am Exzellenzcluster “Cells in Motion” der Universität Münster untersucht, welche Bereiche der genetischen Bauanleitung zu einem bestimmten Zeitpunkt abgelesen werden. Ihre Erkenntnis: Neugeborene produzieren aber dem Zeitpunkt der Geburt sogenannte S100-Alarmine, die verhindern, dass bestimmte Substanzen etwa in der Hülle von Bakterien eine Entzündungsreaktion auslösen – und die Produktion dieser Alarmine nimmt im Laufe der ersten Lebenswochen ab. Gleichzeitig werden andere Mechanismen aktiviert, die an Stelle der Alarmine das Immunsystem regulieren können.

© Multimedia Investments Ltd Terms of Use/Disclaimer.

    Print       Email

You might also like...

Songs of Longing – EESC 60th Anniversary Cultural Event

Read More →