Loading...
You are here:  Home  >  Bosch Stiftung  >  Current Article

Memory Cultures – Erinnerungskulturen

By   /   September 8, 2017  /   Comments Off on Memory Cultures – Erinnerungskulturen

MIL OSI – Source: Bosch Stiftung – Press Release/Statement

Headline: Memory Cultures – Erinnerungskulturen

Für den Bereich Völkerverständigung der Robert Bosch Stiftung haben sich acht Designer, Illustratoren und Künstler aus China, Deutschland, Israel und anderen Nationen mit dem Thema “Erinnerungskulturen” auseinandergesetzt. Erinnerungskulturen beschreiben sozial anerkannte oder erworbene Umgangsformen einer Gesellschaft oder Gruppe, die Teile der Vergangenheit im Bewusstsein halten und gezielt vergegenwärtigen. Das Ergebnis ihrer künstlerischen Gemeinschaftsproduktion ist ein Memory-Spiel mit individuellen und gemeinsam gestalteten Motiven.Während der gemeinsamen kreativen Arbeit tauschten sich die Künstler untereinander aus: über ihre Erfahrungen und Gedanken bezüglich ihrer eigenen kulturellen Identität ebenso wie zu nationalen und internationalen Erinnerungsfragen. Damit haben sie exemplarisch vorgeführt, wie sich ein praktischer Beitrag zur Völkerverständigung leisten lässt.

    Print       Email

You might also like...

Sam Lewitt gestaltet BMW Open Work 2018. Das von BMW Technologie inspirierte Kunstwerk feiert Premiere auf der Frieze London.

Read More →