Loading...
You are here:  Home  >  Deutschland  >  Current Article

Förderprogramm zur Stärkung der Zivilgesellschaft startet

By   /   May 16, 2018  /   Comments Off on Förderprogramm zur Stärkung der Zivilgesellschaft startet

Source: Koerber Stiftung

Ziel von »Civitates. A Philanthropic Initiative for Democracy and Solidarity in Europe« ist es, zivilgesellschaftliche Organisationen aus EU-Mitgliedsstaaten und EFTA-Ländern bei der Bildung von starken nationalen Bündnissen zu unterstützen und gemeinsame Aktvititäten von Akteuren aus der Zivilgesellschaft zu fördern. So können diese den Herausforderungen der enger werdenden Handlungsspielräume für Nichtregierungsorganisationen in vielen Staaten Europas wirkungsvoll begegnen.
Das Förderprogramm ist zweistufig organisiert. In der ersten Phase können Projektpartner Mittel beantragen, um sich mit Partnern aus unterschiedlichen Sektoren und/oder Regionen zu vernetzen und tragfähige Bündnisse auf- und auszubauen. In der zweiten Phase können sich diese Bündnisse um Fördermittel für die operative Durchführung von gemeinsamen Aktivitäten und Maßnahmen bewerben. Mit diesen Mitteln können sie ihre gesellschaftliche Rolle stärken und wirkungsvoll aktuellen Herausforderungen, die beispielsweise ihre Handlungsfreiheit, ihre Finanzierungsmöglichkeiten oder ihre Teilhabe am öffentlichen Diskurs beschneiden, begegnen. So können sie sich gemeinsam auch weiterhin für ihre verschiedenen gesellschaftlichen Anliegen einsetzen und ihre Watchdog-Funktion erhalten.
Die Körber-Stiftung ist Gründungsmitglied der Initiative, da die Werte einer liberalen, offenen und demokratischen Gesellschaftsordnung seit vielen Jahren der Rahmen ihrer operativen Arbeit bilden. Insbesondere mit ihrem Engagement im Handlungsfeld Internationale Verständigung setzt sich die Stiftung für die Stärkung einer aktiven europäischen Zivilgesellschaft ein, um einer drohenden gesellschaftlichen und politischen Spaltung Europas entgegenzuwirken. Die zunehmend schwierigen Rahmenbedingungen für die Arbeit von NGOs in zahlreichen Ländern Europas sind dabei ein wichtiges Thema.
Der Wert einer unabhängigen Zivilgesellschaft in Europa zeigt sich ganz konkret am Beispiel des Geschichtsnetzwerks EUSTORY, bei dem Vereine, Verbände, Stiftungen ebenso wie engagierte Lehrerinnen und Lehrer auf eine offene Gesellschaft angewiesen sind, wenn sie Schülerinnen und Schüler unterstützen, ihre Lokal- und Familiengeschichte zu erforschen und sich aktiv in die Erinnerungskultur ihrer Länder einzubringen.
Die Bewerbungsfrist für die erste Förderstufe des Civitates-Programms endet am 15. Juni 2018. Das Förderprogramm ist bei NEF, dem Network of European Foundations, angesiedelt.Details zu Civitates und den Förderkriterien (in englischer Sprache)

MIL OSI

© Multimedia Investments Ltd Terms of Use/Disclaimer.

    Print       Email

You might also like...

Oficjalna strona Prezydenta Rzeczypospolitej Polskiej / Dla mediów / Zapowiedzi prasowe / Wizyta Prezydenta Republiki Słowenii w Polsce – akredytacje

Read More →