Аэрофлот вводит новый вид бортового питания – «Азиатский сет»

MIL OSI – Source: Russia Aeroflot – Press Release/Statement

Headline: Аэрофлот вводит новый вид бортового питания – «Азиатский сет»

1 сентября 2016 года, Москва. – Аэрофлот с 1 сентября вводит в бизнес-классе обслуживания новый вид бортового питания – «Азиатский сет». В нем представлены блюда китайской, японской, корейской, тайской и вьетнамской национальной кухни. Новинка предлагается на рейсах протяженностью свыше 6 часов в страны Юго-Восточной Азии и варьируется в зависимости от конкретного направления.

В состав сета входят два вида закусок, суп, горячее блюдо. В составе блюд применяются традиционные для региона компоненты, рис, соусы и специальные приправы.

Разработано пять разновидностей азиатского меню:

Китайский сет (Пекин, Гонконг, Шанхай, Гуанчжоу);

Вьетнамский сет (Ханой, Хошимин);

Японский сет (Токио);

Корейский сет (Сеул);

Тайский сет (Бангкок, Пхукет).

На перечисленных направлениях в Юго-Восточную Азию  у пассажира бизнес-класса есть возможность выбрать: «Азиатский сет» или стандартное меню. При заказе «Азиатского сета» пассажиру также предлагается из стандартного меню закуска для аперитива, хлебная корзина и десерт.

Введение полноценного сета из блюд национальной кухни на рейсах в Азию предусмотрено программой дальнейшего развития сервиса, по качеству которого Аэрофлот входит в число мировых лидеров, в том числе удостоен престижного рейтинга «четыре звезды» от компании Skytrax – ведущего в мире оценщика уровня услуг на воздушном транспорте. Кроме того, Аэрофлот входит в топ-10 авиакомпаний мира с лучшей кухней на борту по версии американского журнала о путешествиях Global Traveler.

Нововведение в области бортового питания, максимально учитывающее гастрономические предпочтения пассажиров, призвано укрепить позиции Аэрофлота на азиатских рынках и помочь авиакомпании более эффективно использовать выгоды от транзитных перевозок между Европой и Азией.

АЭРОФЛОТ — лидер воздушного транспорта России, член глобального авиационного альянса SkyTeam. Совокупная маршрутная сеть альянса насчитывает 1057 пунктов в 179 странах. В 2015 году Аэрофлот перевез 26,1 млн человек, а с учетом авиакомпаний Группы «Аэрофлот» — 39,4 млн.

Аэрофлот в 2016 году первым из российских компаний стал обладателем высокого рейтинга «четыре звезды» Skytrax по качеству сервиса и в пятый раз стал обладателем престижной международной премии SkyTrax World Airline Awards в категории «Лучшая авиакомпания Восточной Европы».

Аэрофлот в 2015 году впервые вошел в ТОП-10 авиакомпаний с лучшей кухней на борту по версии ведущего американского издания о путешествиях Global Traveler.

Аэрофлот располагает одним из самых молодых самолетных парков в мире, который насчитывает 182 воздушных судна. Аэрофлот базируется в Москве, в международном аэропорту Шереметьево.

Аэрофлот входит в число мировых лидеров по обеспечению безопасности полетов. Коэффициент программы Европейской комиссии SAFA у Аэрофлота соответствует уровню ведущих мировых авиакомпаний.

Аэрофлот первым из российских перевозчиков вошел в реестр операторов IOSA и постоянно подтверждает этот сертификат. Авиакомпания успешно прошла аудит безопасности наземного обслуживания ISAGO. Интегрированная система менеджмента ПАО «Аэрофлот — российские авиалинии» сертифицирована по стандартам ISO 9001:2008 и ISO 14001:2004.

On results of inspection of financial standing of CB PRISCO CAPITAL BANK, JSC by provisional administration (8/31/2016)

MIL OSI – Source: Central Bank of the Russian Federation in English – Press Release/Statement

Headline: On results of inspection of financial standing of CB PRISCO CAPITAL BANK, JSC by provisional administration (8/31/2016)

The provisional administration of CB PRISCO CAPITAL BANK, JSC appointed by Bank of Russia Order No. OD-2080, dated 29 June 2016, following revocation of its banking licence detected in the course of examination of the credit institution’s financial standing operations carried out by the bank’s former management which bear the evidence of moving out assets also through extending loans known to be unrecoverable to borrowers with dubious solvency and through performing claim assignment deals with credit institution’s related entities.
According to estimates by the provisional administration, the asset value of CB PRISCO CAPITAL BANK, JSC does not exceed 0.6 billion rubles, while its liabilities to creditors amount to 2.3 billion rubles.
On 8 August 2016, the Court of Arbitration of the city of Moscow took a decision to recognise CB PRISCO CAPITAL BANK, JSC insolvent (bankrupt) and initiate bankruptcy proceedings with the state corporation Deposit Insurance Agency appointed as a receiver.
The Bank of Russia has submitted the information on the financial transactions bearing the evidence of criminal offences conducted by the former management and owners of CB PRISCO CAPITAL BANK, JSC to the Prosecutor General’s Office of the Russian Federation, the Russian Ministry of Internal Affairs and the Investigative Committee of the Russian Federation for consideration and procedural decision making.

Aleksandr Gorovoy's working trip to Vladivostok

MIL OSI – Source: Russian Federation Ministry of Internal Affairs in English – Press Release/Statement

Headline: Aleksandr Gorovoy's working trip to Vladivostok

During the trip to Vladivostok, representative of the Organizing Committee of the II Eastern Economic Forum First Deputy Minister of Internal Affairs of the Russian Federation Colonel General of Police Aleksandr Gorovoy will assess the readiness to ensure public safety at the EEF, the system of communication and interaction among the law enforcement agencies.
The second Eastern Economic Forum will open on September 2 and will take place at the campus of the Far Eastern Federal University. About 2,500 participants from 30 countries will arrive to Vladivostok. The Forum includes an intense business and cultural program.
The plenary meeting will become the central event: it will gather together the leaders of the Russian Federation, Japan, and the Republic of Korea. Representative delegations are expected to arrive from China, India, Vietnam, Laos, and Nicaragua. Top managers of foreign companies from 28 countries have confirmed their participation in the EEF.
Aleksandr Gorovoy will control issues related to public safety, as well as coordination of resources, means and efforts of the law enforcement agencies during the days of the II Eastern Economic Forum.
Within his working trip, the First Deputy Minister of Internal Affairs of the Russian Federation will visit the Vladivostok Branch of the Far-Eastern Legal University of the Russian MIA where he will congratulate the personnel on the new academic year and present officer shoulder boards. The rank of Police Junior Lieutenant was awarded to 41 students – future investigators and operations officers.

Man suspected of fraud with apartments was detained by police in Tatarstan

MIL OSI – Source: Russian Federation Ministry of Internal Affairs in English – Press Release/Statement

Headline: Man suspected of fraud with apartments was detained by police in Tatarstan

“Policemen of the Administration for Economic Security and Combating the Corruption of the Russian MIA Administration for the Republic of Tatarstan detained a resident of Kazan suspected of a fraud under the guise of providing assistance in purchase of apartments for veterans of the Great Patriotic War,” said Russian MIA official representative Irina Volk.
In the course of the investigation and search measures, the police found that the 38-year old resident of Kazan had offered assistance in getting subsidized housing for participants of the Great Patriotic War. The suspect told the victims that he had wide connections and could help them to get housing due to veterans.
According to the information obtained by the police, the suspect learnt that an 88-year old resident of Kazan – veteran of the Great Patriotic War was eligible for housing. After a while, he informed the old woman’s relative that he could purchase an apartment for a certain remuneration. The malefactor got 1,600,000 rubles from the veteran’s relative.
When they met four months later, the suspect explained that he had allegedly handed over the obtained money to officials for positive settlement of that issue.
When the suspect obtained another 22,000 rubles from the victim, he was detained red-handed by policemen of the Administration for Economic Security and Combating the Corruption of the Russian MIA for the Republic of Tatarstan.
The General Investigation Administration of the Russian MIA for the Republic of Tatarstan initiated a criminal case against the suspect based on essential elements of a crime stipulated by Part 4 Article 159 of the Criminal Code of the Russian Federation “Fraud”. The maximum punishment established by this article – imprisonment for up to ten years with a fine of up to 1,000,000 rubles.
Download the official comment given by Russian MIA official representative Irina Volk
Download the video about the operations

Duale Ausbildung bei Audi: Berufsstart in die digitale Zukunft

MIL OSI – Source: Volkswagen – Press Release/Statement

Headline: Duale Ausbildung bei Audi: Berufsstart in die digitale Zukunft

Hinzufügen zur Sammelmappe

Ingolstadt/Neckarsulm, 01.09.2016

• Erstmals mehr als 800 Azubis in Ingolstadt und Neckarsulm
• Personalvorstand Thomas Sigi: „Qualifizieren Nachwuchskräfte für
  unsere Zukunftsfelder“
• 42 junge Menschen beginnen duales Studium

Audi geht in Sachen duale Ausbildung in die Offensive: 804 junge Menschen, so viele wie nie zuvor, starten im September in Ingolstadt und Neckarsulm ins Berufsleben. Auch in den kommenden Jahren bildet das Unternehmen auf diesem hohen Niveau aus und verstärkt sich so in den Zukunftsfeldern Digitalisierung und Elektromobilität.Am Standort Ingolstadt stellt Audi 531 neue Azubis ein, in Neckarsulm sind es 273. Im Vergleich zu den Vorjahren erhöht das Unternehmen die Zahl der Ausbildungsplätze damit um rund zehn Prozent. „Die duale Ausbildung ist und bleibt für Audi ein Erfolgsmodell“, sagt Thomas Sigi, Vorstand für Personal und Organisation der AUDI AG. „Wir qualifizieren junge Nachwuchskräfte technologisch fundiert und zukunftsorientiert. So sichern wir auch im Zeitalter der Digitalisierung langfristig Arbeitsplätze an unseren Heimatstandorten.“Nach Ansicht des Gesamtbetriebsratsvorsitzenden ist diese Erhöhung ein wichtiger Schritt in die Zukunft, in der digitale Kompetenz aus den eigenen Reihen wichtiger sei denn je. „Mehr Ausbildungsplätze bei Audi war unser gemeinsames Ziel und dafür hat sich der Betriebsrat auch besonders stark gemacht“, sagt Peter Mosch.Die AUDI AG bildet aktuell in 20 verschiedenen Berufen aus und verstärkt sich für seine Zukunftsthemen insbesondere im gewerblich-technischen Bereich: Die Zahl der Mechatroniker-Azubis etwa steigt im Vergleich zum Vorjahr um rund 20 Prozent auf 162. Dabei richtet Audi seine Ausbildung auch inhaltlich konsequent in Richtung Zukunft aus. In allen Berufen gehört mobiles und digitales Lernen mit Tablet-Computern zum Alltag. Zugleich passt der Autohersteller seine Ausbildungsberufe kontinuierlich den neuesten Entwicklungen an: Das Berufsprofil Fachinformatiker für Systemintegration etwa beinhaltet eine Zusatzqualifikation zur Elektrofachkraft. Audi hat damit einen neuen, fachübergreifenden Ausbildungsgang geschaffen. „Wir vermitteln den Nachwuchskräften wichtige Kompetenzen für die Arbeit in der digitalen Fabrik“, sagt Dieter Omert, Leiter Berufsausbildung und fachliche Kompetenzentwicklung der AUDI AG. „Zudem bereiten wir die jungen Leute optimal auf die Arbeit in einem immer stärker vernetzten Unternehmen vor.“Die hohe Qualität der Ausbildung bei Audi bestätigt eine aktuelle Studie des Wirtschaftsmagazins „Focus Money“: Demnach ist der Autohersteller „Deutschlands bester Ausbildungsbetrieb“ in den Kategorien „Automobil“ und „Unternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern“. Wer seine Ausbildung erfolgreich beendet, dem ist die Übernahme in Festanstellung garantiert. Rund 30 Prozent der Azubis sind weiblich, ein Spitzenwert im Industrievergleich.Audi bietet Nachwuchstalenten auch die Möglichkeit, ein Studium mit Praxisphasen im Unternehmen zu verbinden. Am Standort Ingolstadt beginnen dieses Jahr 24 junge Menschen ein duales Studium, in Neckarsulm sind es 18.Für das Ausbildungsjahr 2017 läuft die Bewerbungsfrist am Standort Neckarsulm noch bis einschließlich 11. September, in Ingolstadt bis 25. September. Die Bewerbung erfolgt online unter www.audi.de/ausbildung.

Speedport Smart: Der smarte Router für das einfach vernetzte und clever gesteuerte Zuhause

MIL OSI – Source: Deutsche Telekom – Press Release/Statement

Headline: Speedport Smart: Der smarte Router für das einfach vernetzte und clever gesteuerte Zuhause

Einfach, schnell, sicher und vielseitig – der neue Speedport Smart.

01.09.2016

WLAN-Router für alle aktuellen Internet-Geschwindigkeiten, Vectoring und GlasfaserSuperschnelles WLAN mit bis zu 2.100 Mbit/s und verbesserte Reichweite Viele zusätzliche Komfortfunktionen wie z. B. WLAN-GastmodusEinfach, schnell, sicher und vielseitig – mit dem neuen Speedport Smart nimmt der WLAN-Empfang zuhause jetzt noch mehr an Fahrt auf. Bis zu vier Antennen pro Frequenz sorgen für höhere Reichweite und Geschwindigkeiten von bis zu 2.100 Mbit/s. Dabei zeigt sich der Speedport Smart von seiner großzügigen Seite: Bis zu 100 mögliche WLAN-Endgeräte lassen sich einfach und unkompliziert ins heimische Netz einbinden, kompatible Smartphones zum Beispiel berührungslos per NFC oder QR-Code, ganz ohne Eingabe langer WLAN-Passworte. Damit ist der neue Router auch für die künftige Verknüpfung mit weiteren Geräten im smarten Zuhause bestens gerüstet. Das gilt auch für das Fernsehen mit EntertainTV. Abhängig vom gebuchten Anschluss unterstützt der Router mehrere hochauflösende TV-Streams gleichzeitig. Der Speedport Smart ist geeignet für ADSL-, VDSL-, Vectoring- und Glasfaser-Anschlüsse. Er verfügt neben den zwei direkten Anschlussmöglichkeiten für analoge Telefone über eine moderne DECT-CAT-iq 2.0-Basisstation. Über diese kann mit bis zu fünf Speedphones in HD-Voice-Qualität telefoniert werden. Für hohe Sicherheit sorgen die voreingestellte WLAN- und DECT-Verschlüsselung sowie Botnet-Schutz für das Heimnetzwerk. Der neue Router unterstützt wie alle aktuellen Speedports die automatische Konfiguration sowie die DSL-Hilfe-App und ist somit unkompliziert und schnell eingerichtet. Über die neue Benutzeroberfläche im Standardmodus können die wichtigsten Einstellungen vorgenommen werden. Für erfahrene Nutzer gibt es zusätzlich den Expertenmodus mit erweiterten Möglichkeiten. Flexibilität und Gastfreundlichkeit zählen auch zu seinen Stärken: Mit WLAN TO GO oder dem neuen WLAN-Gastzugang kann der Internetzugriff auch mit Besuchern und anderen Nutzern geteilt werden. Zusätzlich hat der Speedport Smart viele neue Komfortfunktionen. So lassen sich zum Beispiel über den Schlafmodus die LED-Leuchtanzeigen komplett ausschalten und im Falle einer Störung gibt der Speedport Smart über das Telefon Hinweisansagen und Lösungsvorschläge. Der Speedport Smart ist bestens für Innovationen gerüstet. Es ist geplant, über den USB-Anschluss und Software-Updates die Funktionen des Routers weiterzuentwickeln. So zum Beispiel in 2017 als Basis für SmartHome Anwendungen. Der Speedport Smart ist ab September für 159,95 Euro oder für 5,95 Euro monatlich im Endgeräte-Servicepaket (4,95 Euro ab dem 13. Monat) über die Vertriebskanäle der Telekom und im Fachhandel erhältlich. Erleben Sie unsere Produkte und Dienstleistungen während der IFA in Berlin vom 2. bis 7. September live auf dem Stand der Deutschen Telekom in Halle 21a. Der gesamte Messeauftritt der Deutschen Telekom ist klimaneutral: Alle CO2-Emissionen aus dem Aufbau und Betrieb des Standes werden zu 100 Prozent mit Projekten zur CO2-Reduktion im Ausland kompensiert.Über die Deutsche Telekom Die Deutsche Telekom ist mit über 156 Millionen Mobilfunkkunden sowie 29 Millionen Festnetz- und rund 18 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2015). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-basiertes Fernsehen für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in über 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 225.200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern einen Umsatz von 69,2 Milliarden Euro, davon wurden rund 64 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Die Erfolgsgeschichte wird fortgesetzt: Das Speedphone 11

MIL OSI – Source: Deutsche Telekom – Press Release/Statement

Headline: Die Erfolgsgeschichte wird fortgesetzt: Das Speedphone 11

Es ist funktional und ganz einfach praktisch: Das neue Speedphone 11.

Einfach und klangvoll telefonieren Ergonomische Form und klares DesignOptimiert zur Nutzung an aktuellen Speedports Es ist funktional und ganz einfach praktisch: Das neue Speedphone 11 steht ganz in der Tradition seines Vorgängers, dem bestverkauften und erfolgreichsten IP-Festnetztelefon der Telekom, dem Speedphone 10. Wie dieses zeichnet es sich durch ein klares Design, Übersichtlichkeit, bewährte Ergonomie und eine einfache Bedienung aus. Mit HD Voice bietet das Speedphone 11 beim Telefonieren eine sehr gute Sprachqualität mit vollem, klarem und natürlichem Klang, auch im integrierten Freisprechmodus. Das Speedphone 11 ist für die Nutzung an Speedport-Routern mit DECT-CAT-iq-Basis, wie dem Speedport Smart oder dem Speedport Hybrid, in Verbindung mit einem IP-basierten Anschluss optimiert. Eine Kabelverbindung zum Speedport ist nicht nötig, das Festnetztelefon kann in Funkreichweite an einem beliebigen Platz in der Wohnung aufgestellt werden. Die Installation des Speedphones 11 ist unkompliziert, die Benutzerführung erfolgt einfach und intuitiv über das große, beleuchtete Farbdisplay und eine ergonomische, beleuchtete Tastatur. Ergänzend zur Telefonfunktionalität bietet das neue Speedphone seinen Nutzern Features wie die SprachBox – der Telekom-Anrufbeantworter, Babyfunk-Funktionalität sowie eine Erinnerungs- und Weckfunktion. Ein Handgerät für alles: Das Speedphone 11 beweist Vielseitigkeit. Das neue Festnetztelefon kann direkt an einen Router mit DECT-CAT-iq-Basis und als weiteres Handgerät an ein Speedphone 11 mit Basis oder ein Speedphone 11 mit Basis und Anrufbeantworter angemeldet werden. Die Speedphone-Modelle mit Basis lassen sich an allen handelsüblichen Routern mit a/b-Schnittstelle oder direkt an einem Standardanschluss betreiben und sind besonders zukunftsfähig: Beim Wechsel auf einen IP-Anschluss mit DECT-CAT-iq-Router kann das Handgerät an der Basis ab- und am Router angemeldet werden – und nutzt damit alle Vorteile des IP-Anschlusses. Sämtliche Modelle der Speedphone-Linie sind mit dem unabhängigen Umweltzeichen „Blauer Engel“ ausgezeichnet. Sie sind besonders energiesparend, strahlungsarm und verfügen über austauschbare Akkus.Die Produktreihe des Speedphone 11 umfasst das Mobilteil zur direkten Nutzung an der integrierten Basis in den Speedport Modellen, ein Modell mit eigener Basis für die Nutzung am Standardanschluss oder an handelsüblichen Routern mit a/b-Schnittstelle sowie eine Variante mit Basis und Anrufbeantworter. Alle Modelle sind in den Farben Grafit, Weiß und Gelb ab September bzw. Oktober über die Vertriebskanäle der Telekom und im Fachhandel zum Preis von 39,99 Euro für das Mobilteil Speedpone 11, 39,99 Euro für das Speedphone 11 mit Basis sowie 49,99 Euro für das Speedphone 11 mit Basis und Anrufbeantworter erhältlich. Erleben Sie unsere Produkte und Dienstleistungen während der IFA in Berlin vom 02. bis 07. September live auf dem Stand der Deutschen Telekom in Halle 21a. Der gesamte Messeauftritt der Deutschen Telekom ist klimaneutral: Alle CO2-Emissionen aus dem Aufbau und Betrieb des Standes werden zu 100 Prozent mit Projekten zur CO2-Reduktion im Ausland kompensiert.Über die Deutsche Telekom Die Deutsche Telekom ist mit über 156 Millionen Mobilfunkkunden sowie 29 Millionen Festnetz- und rund 18 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2015). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-basiertes Fernsehen für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in über 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 225.200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern einen Umsatz von 69,2 Milliarden Euro, davon wurden rund 64 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Fabian Hambüchen ist „Sportler des Monats“ August – Frankfurt am Main

MIL OSI – Source: Sporthilfe – Press Release/Statement

Headline: Fabian Hambüchen ist „Sportler des Monats“ August – Frankfurt am Main


Reck-Olympiasieger vor Beach-Duo Ludwig/Walkenhorst und Doppel-Olympiasieger Brendel


Frankfurt am Main, 01.09.2016 –

In einem Monat, in dem so viele Athleten mit ihren Erfolgen und besonderen Geschichten herausragten, war es für die Sporthilfe-geförderten Athleten eine besondere Herausforderung, ihren „Sportlers des Monats“ zu wählen. Die meisten Stimmen erhielt Fabian Hambüchen, der seine Turn-Karriere mit der Goldmedaille von Rio am Reck endgültig krönte.



Fabian Hambüchen jubelt über Olympia-Gold (Bild: picture alliance)


Auf Platz zwei liegen die Beachvolleyball-Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst, auf Platz drei Sebastian Brendel, zweifacher Olympiasieger im Canadier und Fahnenträger der Abschlussfeier.
Fabian Hambüchen turnte im Reck-Finale von Rio de Janeiro eine nahezu perfekte Übung, musste jedoch lange Zeit abwarten, ob ihn nicht doch noch einer der sieben weiteren Finalisten überbieten würde. Nach der Einblendung der letzten Wertung war klar: Gold für Hambüchen! Der Jubel des 28-Jährigen, den das Final-Reck künftig als Souvenir an seiner Trainingsstätte in Wetzlar und auch zum Ball des Sports 2017 in Wiesbaden begleiten wird, war kaum zu bremsen.



Ergebnis der Wahl zum “Sportler des Monats”


Laura Ludwig und Kira Walkenhorst reisten mit einer beeindruckenden Siegesserie nach Rio und nutzten das vollgetankte Selbstvertrauen für das Olympische Turnier. Die beiden Hamburgerinnen zeigten Spiel um Spiel überragende Leistungen und dominierten sowohl im Halbfinale als auch im Finale die Partien gegen die brasilianischen Top-Teams. Der Lohn war die erste Goldmedaille für deutsche Beachvolleyballerinnen bei Olympischen Spielen.
Kanu-Rennsportler Sebastian Brendel ging als Titelverteidiger und Topfavorit auf seine Paradestrecke im Canadier-Einer. Von dem schnellen Start der Konkurrenz ließ der Potsdamer sich nicht schocken. Zur Halbzeit lag er in Führung und baute diese bis zum Ziel auf über eine Bootslänge aus. Seine zweite Goldmedaille in Rio erkämpfte der 28-Jährige mit einem starken Schlussspurt im Zweier mit Jan Vandrey.
Gewählt wird der „Sportler des Monats“ regelmäßig von den rund 3.800 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe – unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1.
„Sportler des Monats“ 2016
Januar:                  Handball-Nationalmannschaft (Herren)Februar:                 Eric Frenzel (Nordische Kombination)März:                     Laura Dahlmeier (Biathlon)April:                     Luise Malzahn (Judo)Mai:                       Patrick Hausding/Sascha Klein (Wasserspringen)Juni:                      Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Beachvolleyball)Juli:                       Gesa Felicitas Krause (Leichtathletik)August:                  Fabian Hambüchen (Turnen)

Speedport Smart: Speedport Smart: the intelligent router for the networked smart home

MIL OSI – Source: Deutsche Telekom – English – Press Release/Statement

Headline: Speedport Smart: Speedport Smart: the intelligent router for the networked smart home

Simple, fast, secure and versatile – the new Speedport Smart.

Wi-Fi router for all current Internet speeds, vectoring and fiber opticsSuper-fast Wi-Fi with up to 2,100 Mbit/s and improved range Numerous additional convenience functions such as Wi-Fi guest modeSimple, fast, secure and versatile – the new Speedport Smart takes Wi-Fi reception at home up a gear. Up to four antennas per frequency provide a wider range and speeds of up to 2,100 Mbit/s. But that is not the only generous feature of Speedport Smart: up to 100 Wi-Fi devices can also be added to the home network very easily. For example, compatible smartphones can be added using contactless NFC technology or a QR code, meaning there is no need to type in long Wi-Fi passwords. As a result, the new router is perfectly equipped for dealing with the subsequent addition of more smart home devices. That also applies to television and EntertainTV. Depending on the line that is booked, the router supports several simultaneous high-resolution TV streams. The Speedport Smart is compatible with ADSL, VDSL, vectoring and fiber-optic lines. In addition to the two direct ports for analog telephones, it also has a cutting-edge DECT-CAT iq 2.0 base station that can support up to five Speedphones with HD voice quality. The preset Wi-Fi and DECT encryption provide excellent security, as does botnet protection for the home network. Like all current Speedports, the new router supports automatic configuration and the DSL Help app, which means it is quick and easy to set up. While the most important settings can be made in standard mode via the new user interface, experienced users can activate expert mode to access advanced options. Flexibility and hospitality for guests are further plus points, with WLAN TO GO and the new Wi-Fi guest access option ensuring customers can share their Internet access with visitors and other users. The Speedport Smart also features a wide range of new convenience functions. For example, the LED indicators can be switched off entirely using sleep mode. If a fault occurs, the Speedport Smart can issue notification messages and suggest solutions over the telephone. The Speedport Smart is ready for future innovations, and there are plans to continue developing the router functions via the USB connection and software updates. For example, an update scheduled for 2017 will establish a basis for SmartHome applications. The Speedport Smart is available from September for 159.95 euros, or 5.95 euros per month as a device and service package (4.95 euros from the 13th month), through all Deutsche Telekom sales channels and specialist dealers. Visit Deutsche Telekom’s booth in hall 21a at the IFA trade show in Berlin from September 02-07 to experience our products and services live. Deutsche Telekom’s entire presence at the trade fair is carbon-neutral − all CO2 emissions generated in setting up and operating the booth are fully offset by carbon-reduction projects abroad.About Deutsche Telekom Deutsche Telekom is one of the world’s leading integrated telecommunications companies, with more than 156 million mobile customers, 29 million fixed-network lines and around 18 million broadband lines (as of December 31, 2015). The Group provides fixed-network/broadband, mobile communications, Internet and Internet-based TV products and services for consumers, and ICT solutions for businesses and corporate customers. Deutsche Telekom has a presence in more than 50 countries and employs about 225,200 people worldwide. The Group generated revenues of 69.2 billion euros in the 2015 financial year – roughly 64 percent of it outside Germany.

The success story continues – Speedphone 11

MIL OSI – Source: Deutsche Telekom – English – Press Release/Statement

Headline: The success story continues – Speedphone 11

It is functional and simply practical: The new Speedphone 11.

The simple and stylish way to callErgonomic shape and clean designOptimized for use with the latest Speedports It is functional and simply practical: The new Speedphone 11 is carrying on the tradition of its predecessor, the Speedphone 10 – the best-selling and most successful IP fixed-network telephone from Deutsche Telekom. Just like its forebear, it features a clean, uncluttered design, boasts tried-and-tested ergonomics and is very user friendly. Equipped with HD Voice, the Speedphone 11 boasts excellent voice quality, with a full, clear and natural sound, even when using the integrated loudspeaker mode. The Speedphone 11 has been optimized for use on Speedport routers with a DECT-CAT-iq base station, such as the Speedport Smart and Speedport Hybrid, in conjunction with an IP-based line. There is no need for a cabled connection to the Speedport, and the fixed-network telephone can be positioned anywhere on a property, as long as it is within range of its base station. Installing the Speedphone 11 is very straightforward, thanks to simple, intuitive user guidance on the large backlit color display and the ergonomic, backlit keypad. Besides the usual telephone functions, the new Speedphone also offers features such as SprachBox voicemail, the Deutsche Telekom answering machine, baby monitor functions and a reminder and alarm function. One handset is all users need – the Speedphone 11 is as versatile as they come. The new fixed-network telephone can be registered directly on a router with a DECT-CAT-iq base station and as an additional handset on a Speedphone 11 with a base station or a Speedphone 11 with a base station and answering machine. The Speedphone models with a base station can be run on all standard routers with an a/b interface or directly on a standard line, and are fully equipped for future technologies. For example, when changing to an IP line with a DECT-CAT-iq router, the handset can be deregistered on the base station and then re-registered on the router, thereby making the most of all the benefits that come with an IP line. All models in the Speedphone series carry the independent “Blue Angel” (Blauer Engel) ecolabel. They are particularly energy efficient and low-radiation, and come with replaceable batteries.The Speedphone 11 product range includes the mobile handset designed for use with the integrated base station of Speedport models, a model with its own base station for use with a standard line or standard routers with an a/b interface, and a model with a base station and answering machine. All models are available from September or October in the colors graphite, white and yellow through Deutsche Telekom retail outlets and specialist dealers for the price of 39.99 euros for the Speedphone 11 mobile handset, 39.99 euros for the Speedphone 11 with base station and 49.99 euros for the Speedphone 11 with base station and answering machine. Visit Deutsche Telekom’s booth in hall 21a at the IFA trade show in Berlin from September 02-07 to experience our products and services live. Deutsche Telekom’s entire presence at the trade fair is carbon-neutral − all CO2 emissions generated in setting up and operating the booth are fully offset by carbon-reduction projects abroad.About Deutsche Telekom Deutsche Telekom is one of the world’s leading integrated telecommunications companies, with more than 156 million mobile customers, 29 million fixed-network lines and around 18 million broadband lines (as of December 31, 2015). The Group provides fixed-network/broadband, mobile communications, Internet and Internet-based TV products and services for consumers, and ICT solutions for businesses and corporate customers. Deutsche Telekom has a presence in more than 50 countries and employs about 225,200 people worldwide. The Group generated revenues of 69.2 billion euros in the 2015 financial year – roughly 64 percent of it outside Germany.